Floristik Neugraben

Floristik im Hamburger Abendblatt

„Der Visionär und die Bodenständige“ lautet der Titel eines großen Berichtes über das Floristik-Unternehmen blumen kaiser im Hamburger Abendblatt vom 10. März 2016.

Hamburger Abendblatt startet mit blumen kaiser

Mit dem Beitrag über „blumen kaiser“ in Harburg startete das Hamburger Abendblatt eine Serie über berufstätige Menschen im Landkreis Harburg, die beruflich und privat ein Paar sind. Familienunternehmen gibt es viele, warum die Floristin Melanie Kaiser und der Floristikmeister Michael Kaiser für den ersten Beitrag ausgewählt wurden, liegt auf der Hand: verkörpern sie doch beide den kreativen Beruf des Floristen, sind eng mit ihrer Region verwurzelt und führen seit rund 30 Jahren erfolgreich ihren Floristenbetrieb mit zehn festen Mitarbeitern. Unzählige Kunden bis  zu drei Generationen gehören zu ihren Stammkunden.

Eine regional florierende Institution

Der Beruf des Floristen lässt geografisch alles offen. Während die einen als freie Floristen auf internationalem Parkett gebucht werden, sind die anderen bundesweit auf Eventfloristik gerichtet. Meist liegt jedoch der Fokus in der Floristikbranche auf Regionalität. Auch die „paarweise“ Führung eines Floristikunternehmens kommt immer wieder vor. Die hohe Kunst besteht darin, auch langfristig als Paar in der Floristik erfolgreich zu sein. Und dass dieses geht, beweisen Melanie und Michael Kaiser täglich aufs Neue.

Harburg

Melanie und Michael Kaiser im Hamburger Abendblatt

Man kann sich vorstellen, dass es nicht immer einfach ist, mit dem Partner Berufliches und Privates zu trennen oder auch zu verbinden. Konstruktiv zusammenzuarbeiten, Kompromisse einzugehen und jeden dort agieren und entscheiden zu lassen, wo er am besten ist, das haben Melanie und Michael Kaiser an Ihrem Standort Hamburg-Neugraben erfolgreich geschafft.
Michael Kaiser stieg in die Friedhofsgärtnerei seiner Eltern direkt am Heidefriedhof ein, übernahm diese Mitte der 80er und baute sie wenig später zusammen mit seiner Frau Melanie zu einem wortlich gesprochen „florierenden“ innovativen Unternehmen aus.
Trauerfloristik ist eines ihrer Standbeine, daneben Grabpflege, Beetbepflanzung, Raumbegrünung und Floristik für jeden Anlass und jede Feier. Die Arbeitsbereiche der beiden sind klar getrennt. Melanie Kaiser ist für die Kreation von Sträußen und florale Arrangements sowie den Bereich Trauerfloristik zuständig, sie berät die Kunden und fährt zu ihnen nach Hause, um florale Konzepte vor Ort zu besprechen. Michael Kaiser kümmert sich um Gärten, Außenflächen, Grabpflege, Pflanzen, Raumbegrünung und Dekorationen in Restaurants. Und immer wieder hat er neue Ideen wie z. B. eine eigene „home & garden“ südlich der Elbe.

Zufriedene Kunden sind ihr Ziel

Daran arbeiten sie gemeinsam und sind sich hundertprozentig einig: Ein Kunde, der ihre Leistungen einkauft, soll mehr als zufrieden, am besten ist es, wenn das Floristik-Team von blumen kaiser ihn glücklich gemacht hat.
So freut sich das Unternehmerpaar zusammen mit dem ganzen Team, wenn – wie gerade erfolgt – ein Kunde auf ihrer Facebook-Seite die Bestnote gibt und dazu schreibt am 29. März 2016 schreibt: Meine Frau schwärmt immer noch von Ihrem Brautstrauß! Schöne Sträuße, symphatisches Team und einfach ein klasse Service!

Der vollständige Bericht vom Hamburger Abendblatt steht auf der Website als Download hier:
Artikel „Der Visionär und die Bodenständige“.

 

Text: Birgit Puck – gruenestreiben.de

Empfehlen Sie uns gerne weiter....
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *